Impfungen

SAM_2507

Malarone – das sagt den meisten Leuten wahrscheinlich gar nichts. Für einen Freund von Expeditionen, Fernreisen und Reiseliteratur klingt dieser Name allerdings nach Freiheit und Abenteuer, nach Afrika und Asien, nach Wüste und Regenwald. In die Apotheke zu gehen und ein Mittel zur Malariaprophylaxe zu kaufen ist schon eine coole Sache, das bedeutet nämlich, dass es bald los geht und man fühlt sich schon fast ein bisschen wie ein Weltreisender 😉

Heute waren wir zur Impfberatung bei unserer Hausärztin, haben einen Impfplan erstellt und die erste Impfung erhalten (Grippe – das schadet im Moment sowieso nicht). Wir werden uns gegen folgende Krankheiten impfen lassen (neben den Grundimmunisierungen):

  • Hepatitis A
  • Typhus (hier ist im Moment schwer an Impfstoff zu kommen, uns wurde eine Schluckimpfung empfohlen – das „härtet“ auch die Darmwand ab)
  • Tollwut
  • Meningokokken
  • Japanische Enzephalitis
  • FSME

Wir haben schon bei der Auswahl der Krankenkasse darauf geachtet, eine Kasse zu wählen, die die Kosten für die Impfungen übernimmt. Nichtsdestotrotz müssen die Kosten erst privat bezahlt werden, insgesamt war dies allerdings günstiger als erwartet, so zahlen wir bspw. für die Tollwutimpfung ca. 200€ , im Internet werden oft viel höhere Kosten genannt. Den Impfstoff, der gekühlt werden muss, holen wir von der Apotheke ab und bringen ihn dann zur Hausärztin.

Das erste Fazit: Alles viel entspannter als gedacht. Drückt uns die Daumen, dass weiterhin alles so gut klappt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: